Skip to content

Kotzgrün

23. Dezember 2009
tags:

Eigentlich bin ich ja in einer sehr friedlichen Stimmung. Morgen ist Weihnachten, ich muss nicht mehr ins Büro, meine Erkältung verdünnisiert sich langsam. Das wird mich jetzt aber nicht davon abhalten, den geneigten Lesern meines Blogs davon zu berichten wieso man keinesfalls Kunde bei Debitel sein sollte. Ich hätte das auch Ihnen schreiben können, Sie Debitel, aber dazu habe ich keine Lust. Sie kennen ja sicher die Geschichte mit den Perlen und den Säuen.

Aufgrund einer anstehenden Vertragsverlängerung hatte ich mich mit den aktuellen Tarifen beschäftigt und zwei Telefonate Ihrer Hotline über mich ergehen lassen, die damit endeten, dass mir die Dame am anderen Ende  der Leitung zustimmte, dass ich besser einen neuen Vertrag abschliesse, statt zu verlängern, weil Neukunden bessere Konditionen bekommen. Das ist nach etwa acht gemeinsamen Jahren zwar eine etwas ernüchternde Bilanz, aber gut. Also habe ich den Vertrag gekündigt.

Es kam, was ich erwartet hatte: mehrere Mails und zwei Briefe. „Wir wollen, dass Sie bleiben!“ Aha. Dann kam vor etwa zwei Wochen der Anruf vom Call-Center. Auch den hatte ich erwartet. Und siehe da, auf einmal konnte man mir den Tarif bieten, den ich haben wollte. Soll mir recht sein, ich hatte keine Lust auf aufwändiges Gezappel. Neuer Tarif, neues Handy, das Gespräch wird dann auch noch aufgenommen, „damit alles seine Ordnung hat“. Schön.

Was nicht kam, war das Handy. Auch von einer Vertragsveränderung mit Tarifwechsel war nichts zu sehen, nicht in der Post, nicht im Mail-Account und nicht im Service-Center-Kundenbereich der Debitel-Seite. Also habe ich heute angerufen mit folgenden Erkenntnissen:

1. Ihre Warteschleife ist grottig, geradezu unterirdisch. Uneinheitlich und lieblos aneinandergeklatschte Einzelsequenzen unterschiedlicher SprecherInnen mit wechselnder Ton(nicht)qualität, peinlich. Aber gut zu wissen, dass Sie es nicht schaffen werden, rechtzeitig die aktuellen Rechnungen zu versenden und die Schuld dafür der Post wegen dem erhöhten Postaufkommen zur Weihnachtszeit in die Schuhe schieben.

2. Ihre Mitarbeiter taugen nix. Der von vor 2 Wochen hat offenbar nichts ins System eingetippt, so dass mein Vertrag weiterhin den Status gekündigt hat, und der Mensch von heute meinte nur lapidar, da hätte der Kollege wohl „’nen miesen Tag gehabt“. Ich nehme an, er trug ein Shirt mit der Aufschrift: „Hilfe, Kunde!“ Es ist mir auch völlig egal, in welchem Call-Center die da zusammengepfercht an ihren Monitoren kauern.

Ich werde nun einen neuen Vertrag abschliessen. Und es ist mir vollkommen scheissegal, was  mich die Mitnahme meiner alten Nummer zu einem anderen Provider kosten wird. Und ich werde jedem Menschen, der sich mit mir über Handyverträge unterhält, unaufgefordert, ausgiebig und elanvoll erklären, weshalb er keinesfalls bei Ihnen einen Vertrag abschliessen soll.

Angeblich ist grün ja die Farbe der Hoffnung, bei Ihnen tippe ich eher auf kotzgrün. In diesem Sinne: legen Sie sich gehackt und wagen Sie es nie wieder, noch einmal bei mir anzurufen!

9 Kommentare leave one →
  1. 25. Dezember 2009 12:35

    als langjähriger Callcenter Mitarbeiter in Magenta sehe ich immer wieder gern, wenn sich Menschen an Hotlines bemühen und versuchen zu zeigen, dass der Kunde irgendwo wichtig ist. Manchmal scheitern diese Berater an der Struktur des Unternehmens, manchmal eben auch nur einfach an sich selbst.

    Ich finde es nach wie vor bedauerlich, dass man versucht Telefonhotlines so kostengünstig wie nur irgendmöglich ins Rennen zu schicken und darüber den Kunden auf der anderen Seite vergisst.

  2. 24. Dezember 2009 17:11

    Jaja, dieses Spiel kenne ich. Allerdings nicht bei Debitel, sondern bei Callmobile. Auch ein Laden, zu dem ich definitiv nie wieder gehen werde. Aber von denen gibt es sicherlich eine ganze Menge😉

    Trotzdem schöne Weihnachten und einen guten, nicht zu wörtlich zu nehmenden, guten Rutsch!

  3. 24. Dezember 2009 09:01

    Bei uns heißt das auch nur noch Debiltel. Weil wegen siehe oben – etwa das Gleiche.
    (Schöne Weihnachten!)

  4. frau kuni permalink
    23. Dezember 2009 22:05

    heidenei… so ein Affenzirkus, überall dasselbe. Ich hatte mal solchen Ärger mit Vodafone, dass ich dort NIE WIEDER Kunde werden werde. Und ein Handy das nicht kommt… ist das nicht Standard? Ich kann Dir nur wärmstens FONIC empfehlen, alles kostet 9 Cent die Minute und fertig. Kann aber sein, dass das nur was für wenig-Telefonierer ist.

    • 23. Dezember 2009 22:14

      Ich nutze das Handy sehr oft auch für Kundengespräche, da geht ohne Flat leider gar nichts. Und Internetzugang hätte ich auch gerne, aber für Wenigtelefonierer ist Fonic in der Tat nicht uninteressant🙂

  5. 23. Dezember 2009 21:54

    Kopiere ich mir das „Isch àbbe ga`kein `ändi!“ schnell hierhin. Verstehe daher auch nicht, wozu es eine Vertragsverlängerung überhaupt gibt. Normalerweise laufen die doch, bis ich kündige.
    Scheint aber branchenüblich zu sein.
    Nebenbei: Ein Anruf bei meinem Net- Provider kostet 0,06€. 6 Cent. Komplett. Gut, dafür hörst du auch keine Warte- Melodeien fein, Schicksal. Bei dem Preis. Die wollen nur reden.
    Da darf man davon ausgehen, daß die sich technisch bemühen, nicht zu viele Kundenkontakte haben zu müssen.
    Und das Theater der BigPlayer kenne ich so leider nicht. Werde weinen. Am Fest! Bu hu hu…

    • 23. Dezember 2009 22:16

      Na, während dein Vertrag läuft, kommt auf einmal ein neuer Tarif daher, macht dir schöne Augen und ist viel hübscher als alle anderen Tarife. Wenn man den Tarif wechselt, hat man aber rubbeldiewupps den Vertrag verlängert. Ich will keine Melodeien *seufz*

  6. Anne permalink
    23. Dezember 2009 21:16

    Ist Kotzgrün jetzt das neue Magenta?

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: